Auch der Riese im Smart Home Bereich Elgato erweitert sein Portfoliio und stellt den Nachwuchs seiner Eve Familie auf der IFA gekonnt in Szene.

Update

eve thermo

Es wurde ja schon lange gemunkelt, dass Elgato seine Produkte aufbohrt und mehr aus denen herausholen will. So bekommt zum Beispiel das Heizkörperthermostat eve thermo ein Facelifting. Dieses Gadget war eines meiner ersten Geräte, welches von mir genauer unter die Lupe genommen worden ist. Und schon damals habe ich das Fehlen von zwei grundlegende Funktionen der Heizungssteuerung bemängelt. Du warst stets gezwungen für jegliche Änderungen an deiner Wohlfühltemperatur oder um diese ablesen zu können, auf dein Smartphone angewiesen. Diesen Kritiken stellte sich der Gigant und entwickelte neue Thermostate. So können wir jetzt endlich auch mit den Produkten die Heizungen im Bedarfsfall manuell am Gerät steuern und die ganze Temperaturentwicklung auf einem Display ablesen.

Elgato verpasst den neuen Thermostaten ein wunderschönes Display inklusive einer Touch-Bedienoberfläche zur manuellen Steuerung der Zieltemperatur. Nach Auskunft von Elgato kannst du  über eine weiße durchscheinende LCD-Anzeige und das berührungsempfindliche Bedienfeld die Temperatur in Schritten von 0,5° C nach deinem Gusto verändern. Zum Aktivieren des Displays hackst du einfach mit deinen Griffeln per Fingertip auf dem Display herum, nach der letzten Eingabe schaltet sich dieses dann nach wenigen Augenblicken von selber ab, soll ja nicht die ganze Zeit in der Gegend herum leuchten. Ach ja, ein cleverer Schachtzug ist natürlich noch, dass du in der Eve App selber die Ausrichtung des Displays verändern kannst, so dass du nicht die ganze Zeit den Kopp verdrehen musst und direkt nen Blick werfen kannst.

Das Thermostat in der neusten Generation kann jetzt auch direkt festhalten ob du dich zu Hause aufhälst oder nicht. Denn Auf Wunsch kann das eve thermo nun bei Abwesenheit zum Beispiel die Temperatur automatisch absenken. Dieses kennen wir ja schon bereits von den Teilchen von Tado. Die neue Funktion basiert auf der brandneuen Anwesenheitserkennung von HomeKit und kann wohl daher auch für deine einzelnen Routinen genutzt werden.

Die anderen Funktionen wie Zeitpläne, HomeKit-Kompatibiltät, etc. sind natürlich auch weiterhin an Board und werden stets verbessert. Aber eines muss ich mal sagen und zwar kommt die App Eve mit Fenster- und Anwesenheitserkennung bis hin zur Feierautomatik daher, allerdings was ich nicht bei allen Herstellern verstehen, warum hier keiner Saisonale Aspekte mit berücksichtigt. Was bringt mir ein Zeitplan für die Steuerung der Heizung wenn es draussen 30 Grad ist? Hier müsste endlich in den Apps die Möglichkeit geben, grundsätzlich die Heizung aufgrund der äußerlichen Temperaturen abschalten zu können, ohne in jede Einstellung der Heizungen reingehen oder irgendwelche Regeln und  Routinen anpassen zu müssen. Also liebe Hersteller spendiert uns endlich eine Abschaltmöglichkeit direkt für alle Heizungen für z.B. die Sommermonate.

So das neue Teilchen von Elgato könnt ihr ab dem 26. September für einen stolzen Kurs von 69,95€ bei Elgato selber, bei Amazon und bald auch bei Apple ergattern. Elgato bietet euch für deine alten Geräte eine Upgrade-Aktion an, hier kannst du dein altes Gerät an den Hersteller, und dass auf deine Kosten, zurück schicken und bekommst einen unschlagbaren Preisnachlass von 25€ auf ein der neuen Heizkörperthermostate. Öhm, liebe Leute, was soll der Blödsinn? Also mal ehrlich. Ich soll ein älteres Gerät, was schätzungsweise noch 40€ auf dem Markt kostet, euch auf meine Kosten zuschicken und erhalten dann dafür 25€? Unglaublich, somit mache ich umgerechnet, 15€ Verlust und bezahle dann noch 69,95€ für das neue Gerät zzgl. der Versandkosten von ca. 4,90€. Heftig. Also da empfehle ich dir, bringe deine alten Geräte lieber in der Familie oder bei Freunden unter, die freuen sich darüber und kaufe dir die neuen direkt.

Was den eines Glück ist, ist des anderen Leid. So dürfen sich allerdings wieder mal nur die Apple Freunde über die Neuerungen freuen, denn dank der wirklich fast schon Verschmelzung der Geräte mit Apple HomeKit läuft es reibungslos. Allerdings die Freunde der anderen Betriebssysteme und Protokoll bleiben weiterhin ausgeschlossen und müssen sich anderer Techniken widmen. Da gibt es auch zahlreiche Anbieter und Geräte, allerdings muss ich aus persönlicher Erfahrung sagen, bietet Elgato wirklich sehr gute Produkte mit top Qualität und für die unterschiedlichsten Bereiche fast als Einzelkämpfer an. Ich bin immer noch überzeugt.

Neue Produkte

Kommen wir jetzt aber mal zu den anderen neuen echt grandiosen Produkten

Elgato schreit es so heraus: Fünf weitere Gründe, dein vernetztes Zuhause zu lieben

Wir lassen uns mal überraschen, aber was da so präsentiert wurde, kann sich wahrlich sehen lassen. Also anschnallen ist angesagt.

Neben dem Upgrade für das eve thermo stehen noch insgesamt vier neue Produkte in den Startlöchern.  Wann diese neuen smarten Gadgets allerdings auf den Markt kommen werden und zu welchen Preisen wird erst zu einem späteren Zeitpunkt verraten.

eve smoke

Also ich muss sagen, ich habe wirklich lange darauf gewartet, und ich finde Elgato ist hier sehr spät dran, aber es lohnt sich dennoch, wie ich finde. Der Hersteller  der Smart Home Reihe eve macht jetzt auch ein auf Sicherheit und präsentiert auf der IFA den ersten vollständig in Apple HomeKit integrierbaren und kompatiblen Rauchmelder, den eve smoke.

Mit  diesem Dingen kannst stets deine Räume über Apples Smart Home System überwachen, den Status abfragen, deine Lampen bei Gefahr einschalten lassen und vieles mehr. Mit dem Rauchmelder von iHaus habe ich euch bereits solche digitalen Schützlinge vorgestellt, allerdings kamen die mit einer Bridge daher. Auf solche Zusatzgeräte wird hier danke der vollständigen Ausrichtung auf HomeKit gänzlich verzichtet. Die Geräte setzen auf die Technologie der Hager Group, dem führenden Anbieter von Sicherheitstechnik.

eve lock

Yeah, noch ein Sicherheits-Gadget von Elgato. In Kooperation mit dem Unternehmen Yale wurde ein absolut smartes HomeKit-fähiges Türschloss entwickelt. Also auf dieses Dingen bin ich wirklich mal sehr gespannt, vor allem ob dieses auch wirklich so easy zu montieren und zu bedienen sein wird. Ein riesen Schmankerl im Gegensatz zu anderen Türschlössern ist, dass dieses deine Haustüre/Wohnungstüre automatisch nach jedem Öffnen und Schließen komplett verriegelt. So wird es den tollen lieben Einbrechern eine weitere Hürde auferlegt. Über Siri, Apple Home oder über die App Eve von Elgato ist dann das Schloss vollständig steuerbar. Frag doch einfach Siri nach dem aktuellen Status deiner Türe oder nutze die Vielzahl von Steuerungsmöglichkeiten und lass deinen Besuch direkt auch in deiner Abwesenheit in deine Wohnung eintreten.

Was mich hier noch interessiert ob das Türschloss auch über eine Abwesenheitserkennung verfügt und mich so z.B. darüber informiert, wenn ich ich die Wohnung verlasse, und zuschließe, ey Man, du hast noch die Terrassentüre offen. Dieses würde ja mit dem door&window oder dem neuen eve window guard funzen.

Das Schloss wird über einen internen Akku betrieben, ist wartungsarm und nutzt für die Funkverbindung Bluetooth.

eve window guard

Die Tür-/Fensterkontakte von Elgato sind uns allen ein Begriff und werden von mir auch gezielt eingesetzt. Diese Funktionieren echt einwandfrei und lassen sich so z.B. sehr gut mit Apple HomeKit und den anderen Gadgets von Elgato, wie dem eve thermo nutzen. Jetzt kommt eine überarbeitete Fassung auf den Markt die vor allem absolut nicht zu sehen ist.

Der eve window guard übernimmt die gleichen Funktionen wie der eve door&window allerdings wird der direkt in der jeweiligen Fensterfalz angebracht und signalisiert auch in seiner Verborgenheit, ob ein Fenster unberechtigter Weise geöffnet wird oder nicht.  Der neue Guard meldet Erschütterungen an einem Fenster, und registriert, ob es offen, geschlossen oder gekippt ist. Über jegliche Änderung am Zustand des Fensters informiert der Bluetooth-Sensor per HomeKit-Pushnachricht auf dem iPhone. Das Teilchen wurde mit den EiMSIG Fenstersensoren ausgestattet und arbeitet diskret und unsichtbar im Hintergrund.

eve aqua

So der letzte im Bunde wird unsere Gartenfreund, und somit auch mich begeistern. Elgato kümmert sich jetzt auch um unsere grünen Oasen. Schluss mit dem ständigen in den Garten laufen, den Rasensprenger anstellen und und und. Ab jetzt kannst du mit Apple HomeKit über Bluetooth die Bewässerung deines grünen Reiches steuern. So lässt sich danke des eve aqua nun das Wasser locker flockig über Siri aufdrehen, oder über Zeitpläne genau regeln. Eve aqua soll wohl auch über den Wasserverbrauch und die Bewässerung genau Buch führen und dir sagen können wann und wieviel gegossen wurde.

Was ich allerdings eher für Hinderlich halte, ist dass dieses Gerät ausschließlich über Bluetooth verfügt und nicht über WLAN gesteuert werden kann. Also dazu habe ich sonst bis jetzt nichts gelesen. Denn somit würde ja ausschließlich ein Aufenthalt in der Reichweite des eve aqua die Steuerung der Bewässerung ermöglichen. Hm. Nicht gerade praktisch wie ich finden. Denn ich müsste dieses doch auch aus der Ferne steuern können. Hmm, aber warten wir mal ab, wenn nähere Informationen vorliegen.