Heute präsentiere ich dir ein weiteres Accessoire der Philips hue – Reihe und zwar den Dimmer switchPhilips hue Dimmer switch – Unboxing&Einrichtung

Dieses smarte Teilchen kannst du für schlappe 25€ bei Amazon erwerben. Dieses Gadget ist, wie ich finde ein wirkliche Bereicherung für dein smartes Zuhause, wenn du Hue-Lampen einsetzt. Denn die Problematik ist, wie bei Lampen und Leuchten die mit entsprechenden Bewegungsmeldern wie dem Motion Sensor oder Funksteckdosen (wie die Eve engery) geschaltet werden, dass deine Hue-Lichtquellen stets eingeschaltet sein müssen. Dieses bedeutet, wenn du z.B. eine Deckenlampe gegen einen Deckenspot von Philips hue oder die Bulb verwendest, kannst du den Lichtschalter zweimal betätigen um dein jeweiligen Raum zum leuchten zu bringen (erste Schaltung aus, zweite Schaltung ein). Also ich vermeide den normalen Lichtschalter. Was ich schade finde, dass dieser Dimmer nur in normalen weiß erhältlich ist, ebenso könnte ich mir vorstellen, dass Philips einfach die Technik als Unterputz-Modul für bestehende Lichtschalter entwickelt. Dann könnten die normalen Schaltersystem ebenfalls damit funktionieren. Wäre echt klasse Geschichte.


Was dich erwartet

Tja dieses ist in wenige Worten definiert würd ich mal so behaupten. Du erhältst einen wireless batteriebetriebenen mit einem Gedächtnis ausgestatteten (kann sich den letzen Beleuchtungszustand merken) Dimmer, mit dem du in bis zu drei verschiedene Räumen die Lampen gleichzeitig oder mit Szenen definierte Lampen zum strahlen bringen kannst. Der Sender ist ein kleiner Handsender der per Magnetkontakt mit einem Rückteil überall befestigt werden kann (an der Rückseite der Deckplatte sind Klebestreifen). Er ist wirklich klasse verarbeitet, völlig markelos wie ich finde und kinderleicht in der App Philips hue einzurichten.

  • kabelos dimmen
  • batteriebetriebener Schalter
  • Funktionen: an/aus/dimmen
  • individuelle Platzierung in deinem Zuhause
  • Schalter haftet magnetisch an Rückplatte
  • mitnehmbare Fernbedienung (Schalter)
  • Einfache Montage via Magnetkontakt
  • Schalter funktioniert bis zu einer Reichweite von 12m
  • Steuerung bis zu drei Räumen
  • schalten von bis maximal 10 Hue Lampen
  • Durchschnittliche Lebensdauer 5000 Stunden
Äußere Verpackung
  • sehr edler glatter Karton
  • Etliche Aufschriften mit Infos, die sich allerdings ständig wiederholen
  • große Verpackung für wenig Inhalt (nicht umweltbewußt)
Innere Verpackung
  • ein Plastik-Fach
  • viel Verpackung wenig drin
  • Anleitung zur Einrichtung bzw. zum Verwenden der App von Philips
  • Warnung und Warnhinweise
Der Dimmer

Der Dimmer wird als der einfachste Einstieg in die smarte vernetzte Heimbeleuchtung von Philips bezeichnet. Naja, es ist zwar sehr smart, allerdings wird hier nicht verraten, dass dieses nur mit den entsprechenden Lampen und Leuchten der Philips hue Reihe geht. Eine normale Deckenleuchte bleibt aus, wenn du auf den Knopf drückst. Des Weiteren ist natürlich für das Strahlen deiner Funzel entscheidend, dass du im Besitz einer entsprechenden Bridge bist. Ansonsten kannste der Beschreibung entnehmen, dass du per Knopfdruck deine Lampen einschalten kannst. Ach wirklich, stimmt beim normalen Lichtschalter muss ich drauf hämmern, beten und da drüber streichen damit mein jeweiliges Zimmer erhellt wird. Also so ein Werbegeschafel. Echt unglaublich. Wichtig ist noch, dass der „An-Knopf“ des Schalters auf bis zu fünf programmierbare Tastendrücke reagiert und sich den letzen Status des Schaltvorgangs merken kann. Konfiguriert werden kann das Teilchen natürlich in der App von Philips.

Ein großer Kritikpunkt von mir ist allerdings die freie Verwendung und Steuerung von deinen Leuchtmitteln. Wie bereits hier und im Video erwähnt, kannst du den Dimmer, den Schalter, nur für Räume nutzen und nicht für einzelne Lampen. Diesen Zustand finde ich wahrlich als nicht gerade praktikabel, denn ich möchten vielleicht nicht in einem Raum alle Lampen damit steuern sondern vielleicht auch nur meine Deckenlampe, wie bei einem normalen Lichtschalter. Warum muss zum Schalten meiner Deckenleuchte die Nachttischlampe mitangehen. Völliger Quatsch in meinen Augen.

Schön wäre es, wenn z.B. die bis zu fünf definiere Tastendrücke dafür verwendet werden könnten, um damit die unterschiedlichen Lichtquellen in einem Raum zu steuern. Das wäre aus meiner Sicht sinnvoll. Denn warum sollte ich z.B. bis zu drei unterschiedliche Räume mit einem Tastendruck einschalten wollen? Ausschalten ok, dass würde ich eher verstehen aber beim Smart Home eher dann über eine Szene steuern, aber so, hmm. Naja nicht so wirklich toll. Also Philips hier könnt ihr aber wirklich mal nachbessern. 


 Vorteile Nachteile
  • Edler Karton
  • sehr gute Verarbeitung
  • robustes Plastik
  • Kleines Gadget
  • Anleitung
  • Sicherheitshinweis
  • Handsender
  • magnetisch
  • batteriebetrieben
  • sehr kurze Anleitung
  • kleiner Hinweis auf die Bridge
  • wiederholende Angaben auf Karton
  • viel Verpackung wenig drin
  • keine Farbauswahl
  • keine Steuerung von Lampen

Gerät hinzufügen

Die Einrichtung des Dimmers erfolgt sehr simple, wie ich finde. Das Ganze passiert natürlich in der App Philips hue. Unter den Einstellungen wählst du, wie beim Motion Sensor auch, den Bereich der Einrichtung von Zubehör aus, und gehst die einzelnen Schritte einzeln durch. Direkt am Anfang wird unterschieden, warum auch immer, ob du den Switch separat und neu hast, oder ob er zu einem Paket dazugehört und bereits eingesetzt war. Hm. Also, ich erwarte sobald ich ein Gerät zurückgesetzt habe bzw. neu erworben habe, dass dieses immer gleich eingerichtet wird, auch wenn es in einem Paket kommt, aber naja. Ansonsten ist die Einrichtung völlig selbsterklärend.


Die Einstellungen

Nach dem du das schmucke Dingen hinzugefügt hast, kannst du die fünf Tastendrücke definieren und entsprechende Lichtszenen auswählen. Ach ja die Räume solltest du natürlich nicht vergessen anzuhaken. Aber ansonsten wäre dieses schon mit den Einstellungen. Also alles sehr überschaubar.


Das Video